Wechsel von MySQL auf MariaDB

MariaDBIch habe bereits gezeigt wie man von Apache2 auf Nginx umstellt. Die Umstellung sollte jeder Webpräsenz noch mehr Performance gebracht haben.

Nun gehen wir das nächste Leistungsproblem an, MySQL. Es gibt seit längerem eine gute Alternative zu MySQL, nämlich MariaDB. Das tolle an MariaDB, es ist komplett kompatibel zu MySQL und erfordert im Normalfall keine Änderung an bestehenden Programmcode.

RedHat zum Beispiel liefert inzwischen in den neueren Versionen nur mehr MariaDB aus, dort gibt es kein MySQL Paket mehr.

Unter Ubuntu/Debian ist die Umstellung super easy, einfach das neue Paket installieren und fertig. MySQL wird in diesem Zuge direkt entfernt. Die Umstellung sollte damit in nur 5 Minuten komplett abgeschlossen sein. Es wird dennoch empfohlen MySQL Backups von allen Datenbanken vor der Umstellung zu erstellen.

Die passenden Repositories für das jeweilige Betriebssystem findet man am besten hier. Durchgeführt wurde die Umstellung als Test unter Ubuntu 12.04 64bit mit installiertem MySQL 5.5. Es wurde daher auch MariaDB 5.5 installiert. Mit der Version 10.0 wurde es noch nicht getestet.

Nach dem hinzufügen des Repositories einfach folgende Befehle als root Benutzer ausführen:

Nach dem Bestätigen wird der MySQL Server gestoppt und entfernt. Anschließend wird direkt  MariaDB installiert. Nach einer kurzen Downtime eurer Webseiten müssten diese direkt wieder erreichbar sein.

Hinweis: Ihr werdet während der Installation nach einem neuen Root Passwort für die Datenbank gefragt.

Hinweis 2: Falls du das /etc/init.d/mariadb Startscript suchst, dass Script selbst heißt auch weiterhin /etc/init.d/mysql.

Viel Spaß mit mehr Performance und MariaDB!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.