Eindrücke der Gamescom 2015

Zum dritten mal in Folge gibt es einen kleinen und kurzen Beitrag zur Gamescom. Muss gestehen den Blog in den letzten Monaten extrem vernachlässigt zu haben.

Die Gamescom 2015 war nach meiner Einschätzung die aufregendste bisher in meiner 3 jährigen Gamescom Laufbahn. Wie immer war ich von Mittwoch bis einschließlich Samstag dort. Auch wenn ich dieses Jahr spürbar mehr Besucher auf der Messe waren.

Gamescom_Logo-1

Fangen wir mit dem Mittwoch an, dort ging es direkt in die EA Community Lounge, dieses Jahr war diese das erste mal in Halle 5.1 anstelle des Pressezentrum’s. Dort war diese bisher immer im obersten Stockwerk inklusive Dachterrasse.

Da kommt auch schon etwas Kritik, es war viel zu eng und ständig stand man anderen Leuten im Weg herum. Auch wenn die gemietete Fläche größer war, gab es oben aufgrund der Dachterrasse sowie den Gängen wesentlich mehr Platz um sich zu bewegen. Es war einfach viel gemütlicher.

Dort konnte ich dann Starwars: Battlefront anspielen. Leider war dort nur der „Flugmodus“ zu spielen und kein Bodenkampf. Fand ich zwar schade aber war dennoch ein tolles Frostbite Erlebnis. Hätte wirklich gerne jemanden das Laserschwert reingehauen. Ich freu mich auf das Game.

Danach suchte ich wie wild nach Atari bezüglich RollerCoaster Tycoon: World. Leider wurde ich nicht fündig. Aber egal, ich freue mich auch hier auf das Game sobald es Ende des Jahres erscheint.

Am Abend gingen wir mit Nitrado essen. War ein super Abend vor allem lernte ich noch ein paar Leute aus dem Team kennen die man sonst nur aus online Unterhaltungen kennt.

Alles in allem ein gelungener Tag auf und nach der Gamescom. Am Donnerstag war es dann schon ein wenig kuscheliger auf der Messe, den ab da durften auch Privatbesucher die Messe besuchen.

11794284_10204214828202334_8879801935714997631_oAbends ging es dann noch mal zum Essen und zwar dieses mal mit dem kompletten GronkhTV Team. Wie auch schon auf der RPC konnten wir gemütlich Abends zusammensitzen und den anstrengenden Gamescom Tag ausklingen lassen. Im Anschluss ging es mit einem Teil davon noch weiter auf die Gamescom Branchen Party. Dort gab es auch einen Jahrmarkt. Das war wirklich schön dort. Außerdem waren da einige nette Leute zu treffen die man bisher auch nur aus E-Mail Unterhaltungen kannte. Poki von Daedalic war ebenfalls dort zu treffen. Hammer cooler Typ.

11825048_10204214894643995_682530507694019681_nDer Freitag war eigentlich nicht all-zu besonders. Anstrengende Laufmärsche durch die Hallen, ein paar Termine und Abends war dann auch schon das lang ersehnte EA Shooter BBQ. Dort war die Nitrado Werbung auch kaum zu übersehen. Außerdem entstand dort auch ein cooles Selfie zusammen mit Marcel. #ButFirstLetMeTakeASelfie Der Abend endete Schlussendlich vor dem IBIS Hotel am Messegelände mit 8 Leuten und etwas viel „Milch“. Schon wieder…

11825010_10204214827322312_862026807190782996_nDer Samstag war dann der Last Man Standing Generation Tag. Dort war Marcel und ich am Nachmittag schon in der Halle 1 und haben Studio71’s Hausmeister Olli beim testen der Spiele und einrichten der Spiele PCs mitgeholfen. Dort lernte ich auch endlich mal Bina kennen! Hallo? BInnaaaaaaa! Okay zurück zum Thema. Nachdem das ganze geschafft war ging es auch praktisch schon mit dem Einlass los.

11811333_10204214825642270_4549859843898395087_nNachdem die Show nach etwas mehr als 4 Stunden vorbei war ging es auch schon mit der Aftershow Party weiter. Diese fand hinter der Bühne im Backstage statt. Und schon wieder wurde Milch ausgeschenkt. Und beinahe hätte ich das wichtigste des Abends vergessen, ich habe zum ersten mal in meinem Leben etwas von Zuschauern des GronkhTV Streams geschenkt bekommen. Ich weiß zwar immer noch nicht womit ich das verdient habe, aber okay. Um genau zu sein habe ich eine tolle Tyrola Tasse erhalten. Richtig coole Sache. Freu mich immer noch total darüber. <3

11707862_10204214824002229_6071074759640320457_nUm knapp 5 Uhr endete der Tag dann im Bett des Hotelzimmers. Die Messesecurity wollte uns ab 4 Uhr aus unbekannten Gründen allle loswerden. Dem Wunsch haben wir natürlich gefolgt. Ich konnte es mir aber nicht nehmen lassen noch schnell ein Foto mit Kelly aká Mrs. VLog zu machen. Da werde sogar ich zum Fanboy.

Am Sonntag wurde dann ausgeschlafen. Aus unerklärlichen Gründen konnte ich das 18€ Frühstück im Hotel nur ein einziges mal genießen. Naja, egal. Kurz ging es auch noch zurück auf die Messe um noch ein paar Sachen abzugeben und mich von Leuten zu verabschieden.

Und das war es dann auch schon. Die Gamescom 2015. Die anstrengendste allerdings auch geilste Gamescom in meinem Leben. Ich freue mich schon auf den 17. August 2016 wenn es wieder heißt: Gamescom 2016. Möge die Macht mit uns sein.

Ich möchte mich außerdem noch bei allen Leuten bedanken die an der Gamescom dieses Jahr beteiligt waren und bei den Leuten die ich dieses Jahr kennenlernen oder wiedersehen durfte.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.