Dungeon.Chat

Vor kurzem hab ich ja nach Unterstützung für das damals noch etwas geheim gehaltene OpenSource Projekt aufgerufen, heute möchte ich etwas mehr darüber erzählen.

Geplant ist eine OpenSource Alternative zu Teamspeak und Discord. Beide Lösungen erfüllen aktuell ja relativ gut ihren Zweck. Teamspeak ist meiner Meinung nach aus der Zeit gekommen, es ist für den normalen Nutzer schlichtweg zu kompliziert.

Man braucht zwingend einen nativen Client, man muss kompliziert den Server konfigurieren, das Rechtesystem ist mehr als zu komplex und man muss sich intensiv damit auseinander setzen um irgendwas zu verstehen.

Discord hingegen ist natürlich schon weitaus bequemer und einfacher, hat allerdings einen riesigen Nachteil. Alle Daten liegen auf Servern eines US-Unternehmens. Wem das egal ist, der hat sicherlich Freude daran. Jeodch irgendwie müssen die sich finanzieren, man sollte man darüber nachdenken was mit den Daten eventuell alles passiert oder passieren wird.

Da kommt Dungeon.Chat ins Spiel. Es gibt bereits Versuche Alternativen zu bauen. z.B. Stryve, jedoch hat der Entwickler wohl keine Zeit mehr das Projekt voran zu treiben. Ich habe mit dem Gedanken gespielt, es zu Forken und weiterzumachen. Aus diversen Gründen hab ich mich jedoch dagegen entschieden.

OpenSource dürfte hier der richtige Ansatz sein. Mit Hilfe einer Community ist es sicherlich schafbar eine gute Alternative zu kreieren.

Aktuell experimentiere ich noch mit verschiedenen Technologien herum um das passende zu finden. Wer sich etwas mehr damit auseinander setzt, wird feststellen nur ein Chat ist das ganze nicht.

Außerdem soll es performant und sehr gut skalierbar sein. Hohe Nutzerzahlen dürfen ebenfalls kein Problem darstellen. Und wenn Nachrichten 2 Sekunden später bei den Nutzern ankommen, ist auch keinem geholfen. WebRTC ist noch dazu eine sehr komplexe Geschichte, wenn man möchte das es auch ordentlich läuft.

Alles in allem besteht das Projekt aus 2 Komponenten. Einen Server und einem Client. Der Client kann auf einem Webserver betrieben werden sowie auch gepackt in Electron um daraus wie Discord einen nativen Client für verschiedene Plattformen zu ermöglichen.

Auf der Todo Liste stehen jetzt schon viele Features und ich suche nach wie vor nach Leuten, die dem Team betreten möchten. Ich werde in einem weiteren Blog Beitrag weiter informieren, die Beiträge werden auch so bald wie möglich nicht mehr hier sondern auf der eigenen Webseite https://dungeon.chat erscheinen. Später dann natürlich auch auf Englisch.

Wenn du auch mitmachen möchtest, schreib uns an [email protected].

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.